Laserstrahlschmelz-Anlage kaufen – Worauf Sie achten sollten


Sie möchten eine Anlage zum Lasersintern von Metall kaufen?

 

Damit haben Sie eine große Verantwortung und müssen anspruchsvolle Arbeit leisten, damit diese Investition erfolgreich ist und alle Ziele erreicht werden.

Erfahren Sie in unserem Whitepaper, worauf Sie beim Kauf achten sollten. Von der Vorauswahl der Anlage bis zur Abnahme beim Hersteller - und mit vielen weitern Tipps zum erfolgreichen Einstieg.

EOS-Anlage zum selektiven Laserstrahlschmelzen

Additive Fertigung metallischer Bauteile: Empfehlungen und Praxistipps für das Laserstrahlschmelzen

Lesen Sie das Whitepaper, wenn Sie

  • planen eine Anlage zum Direct Metal Laser Sintering zu kaufen
  • das selektive Laserstrahlschmelzen in Ihrem Unternehmen erfolgreich einführen wollen
  • ein optimales Produktionsumfeld für die additive Fertigung schaffen möchten
  • an wertvollen Tipps für das Tagesgeschäft in der Produktion interessiert sind

Über die Autoren

Dr. Bernhard Müller war nach dem Maschinenbaustudium in Dresden und den USA knapp 12 Jahre in der Industrie tätig. Seit 2008 arbeitet Müller als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, begründete dort das neue Forschungs- und Geschäftsfeld »Generative Verfahren« und führt dieses als Abteilungsleiter. Zudem fungiert Bernhard Müller als Sprecher der Fraunhofer-Allianz »Generative Fertigung«.

Markus Effinger studierte Wirtschaftschemie in Münster und ist seit über 10 Jahren in der chemischen Industrie tätig. Seit 2015 arbeitet Effinger bei Air Liquide in Deutschland als Market Manager im Bereich Automobil und Metallverarbeitung. Zu seinen Schwerpunkten zählt die Entwicklung von Angeboten im Bereich additive Fertigung für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Jetzt anrufen unter +49 2151 379-9110

Das Fraunhofer IWU und Air Liquide arbeiten eng bei der Entwicklung neuer Ideen und Technologien für das Laserstrahlschmelzen zusammen. Das Whitepaper entstand aus dem gemeinsamen Anliegen, Anwendern den Einstieg in die additive Fertigung zu erleichtern. Zu den Mitautoren zählen außerdem Coralie Charpentier, Marie-Caroline Dick, Francis Briand, Fabien Januard, Richard Kordaß und Thorsten Schnabel.